BIA Körperstrukturanalyse

Körperstrukturanalyse Orchimed Bern

Eine ideale Körperzusammensetzung, ausgewogene Ernährung mit ausreichender Zufuhr von Vitalstoffen und regelmässige körperliche Aktivitäten sind wichtige Voraussetzungen für Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit. Denn wer gut in Form ist, hat mehr vom Leben.

Welche Werte erfahren Sie bei der BIA-Körperstrukturanalyse-Messung?

Sie erhalten jeweils absolute (Kilogramm oder Liter) und prozentuale Werte zu den Körperstrukturen aus Ihren individuellen Messwerten, die den Normwerten gegenübergestellt werden. Über den Gehalt an Körperwasser und seine Verteilung im intra- und extrazellulären Bereich kann der Wasserhaushalt beurteilt werden.

Die Körperzellmasse (Muskeln, Organe) ist das wichtigste Kompartiment zur Bewertung von Ernährungs- und Fitnessstatus. Die metabolischen Indices helfen, Veränderungen im Wasserhaushalt und bei der BCM noch gezielter zu differenzieren. Der Grundumsatz, Ihr Energieverbrauch in Ruhe, hängt nicht in erster Linie vom Gewicht, sondern vom Anteil der fettfreien Masse am Körpergewicht ab und wird bei der BIA-Messung berechnet. Diese Form der Körperstrukturanalyse stellt eine wichtige Grundlage dar, die es ermöglicht, Ernährung und Lebensgewohnheiten ergänzend zu entwickeln.

Unter Übergewicht versteht man eine Erhöhung des Körpergewichts durch einen überhöhten Körperfettgehalt. Das subkutan gelagerte Körperfett tritt am ehesten auch optisch störend in Erscheinung. Körperfett wird jedoch auch im Bauchraum gespeichert. Durch die BIA-Körperstrukturanalyse-Messung wird der gesamte Körperfettanteil bestimmt.

Die Erstmessung ist die Basis zur Beurteilung der Körperstrukturen. Durch Folgemessungen können Sie die Fortschritte in der Optimierung Ihrer Körperzusammensetzung verfolgen und sich über Ihre Erfolge freuen.

Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre.

Im kostenlosen Beratungsgespräch eruieren wir Ihre Wünsche und Bedürfnisse und erarbeiten gemeinsam Ihren ganz persönlichen Behandlungsplan.